Das Paradies?

Restaurant - Straßenkinderprojekt
Restaurant - Straßenkinderprojekt

Drei Monate nach dem Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001 gingen meine Familie und ich nach Senegal, um den so genannten Talibés (Bettelkoranschüler) eine Perspektive zu bieten. Das Land hat einen 95% moslemischen Bevölkerungsanteil. Trotzdem überall die Bilder von Osama Bin Laden als Held hingen, trafen wir genügend Moslems in Senegal, die diesen Terroranschlag am 11. September verurteilten. Und wir waren uns einig, dass die Attentäter nicht im Paradies gelandet sind. Aber so lange der Westen das US-Gefangenenlager Guantánamo Bay auf Kuba, was eine Mißachtung aller Menschenrechte ist, trotz aller Versprechen von Barak Obahma nicht auflöst, lassen sich weiter die Menschen zu Gewalt instrumentalisieren.

 

Ich bin gekommen, auf dass sie Leben haben und es in Überfluss haben. Joh. 10.10

Ich liebe diesen Satz von Jesus. Überfluss würde mancher sicher mit Paradies assoziieren. Tatsächlich redet er von dem Paradies und es beginnt schon hier auf dieser Erde. Alle Welt strebt doch nach Überfluss. Alle wollen doch das Maximum und dabei beobachte ich, wie sie immer leerer werden.Von Überfluß kann da nicht die Rede sein.

 

Was ist das Paradies? Werte wie Freundschaft, jemand auf den ich zählen kann, der mich nicht in allen Mist reinreitet, sondern mir hilft, dass mein Leben positiv verläuft und sich meine inneren Träume und Visionen entwickeln. Es gibt nichts besseres als anderen zu helfen, zu sehen wie sich jemand durch deine Hilfe vorwärts entwickelt. Wie sein Leben einen Sinn bekommt und er Spass am Leben hat. Ich bewundere immer jeden, der sein Leben und seine Fähigkeiten in andere investiert. Dem zolle ich Respekt. In diesem Sinne möchte ich leben und so hat es uns Jesus vorgemacht. Das ist Leben im Überfluß. Zurück zu blicken und zu sehen, hier hat Gott dich in Deinem Leben gebraucht und hat anderen Menschen geholfen.

 

Jesus Christus hat sein Leben gegeben. Er opferte sich, tat aber damit niemanden Gewalt an, im Gegenteil, er nahm sogar den Tod am Kreuz auf sich und rettete einen der 2 Verbrecher, die mit ihm gekreuzigt wurden. Er sagte zu ihm: "Heute wirst Du mit mir ins Paradies kommen". Jesus ist das Vorbild, er zeigt uns wie ein Leben im Überfluss aussieht.